Neue Züge Made in NRW

Neue Züge Made in NRW: Der 50. ICE 4 hei?t ?Metropole Ruhr“ – produziert und in Betrieb genommen in Nordrhein-Westfalen

2. Oktober 2020

Minister Wüst: Gut für bessere Mobilit?t und gut für den Wirtschaftsstandort

Mit neuen modernen Zügen nimmt der Ausbau des Fernverkehrs der Deutschen Bahn auch in Nordrhein-Westfalen weiter Fahrt auf.

 
Das Ministerium für Verkehr teilt mit:

Mit neuen modernen Zügen nimmt der Ausbau des Fernverkehrs der Deutschen Bahn auch in Nordrhein-Westfalen weiter Fahrt auf. Verkehrsminister Hendrik Wüst hat den 50. ICE 4 der Deutschen Bahn am Freitag, 2. Oktober 2020, auf den Namen ?Metropole Ruhr“ getauft. Der neue Zug ist einer von insgesamt 137 von der Bahn bestellten ICE-4-Zügen, die unter anderem demn?chst auf der Linie zwischen K?ln und Berlin eingesetzt werden. Die Endfertigung der neuen ICE 4 findet zu einem gro?en Teil in Krefeld statt. Die Inbetriebnahme erfolgt im Testcenter Wegberg-Wildenrath.
?
?Deutschland muss wieder Bahnland werden. Dazu brauchen wir sichere, schnelle, attraktive Züge. Nordrhein-Westfalen profitiert gleich doppelt vom ICE ?Metropole Ruhr‘ Made in NRW. Er macht den Verkehr auf der Schiene in Nordrhein-Westfalen besser und sichert Arbeitspl?tze am Produktionsstandort in Krefeld und im Testcenter in Wegberg-Wildenrath“, sagte Verkehrsminister Hendrik Wüst.
?
Der Infrastrukturvorstand der DB, Ronald Pofalla, sagte bei der Taufe im Düsseldorfer Hauptbahnhof:
?
?Die ICE 4 sind die modernsten Züge auf Deutschlands Schienen – und sie sind Made in NRW. Sie werden in Nordrhein-Westfalen produziert und hier in Betrieb genommen. Mit unseren milliardenschweren Investitionen in unsere Flotte und die Infrastruktur st?rken wir den Wirtschaftsstandort des bev?lkerungsreichsten Bundeslandes nachhaltig. Der ICE ?Metropole Ruhr‘ wird auf seinen Wegen Nordrhein-Westfalen würdig vertreten.“
?
Alle drei Wochen verst?rkt derzeit laut Deutscher Bahn ein neuer ICE 4 den Fernverkehr. Bis Ende des Jahres sollen so zus?tzlich 13.000 neue Sitzpl?tze im Fernverkehr zur Verfügung stehen.
?
über den Namen des Jubil?umszuges haben erstmals H?rer eines Radio-Gewinnspiels abgestimmt. Der Gewinner Lukas Termath war ebenfalls als Taufpate mit dabei. Zur Auswahl für den Namen des neuen Zuges standen neun Regionen in Nordrhein-Westfalen: Niederrhein, Ostwestfalen-Lippe, Siegen-Wittgenstein, Bergisches Land, Eifel, Sauerland, Münsterland, Rheinland und die Metropole Ruhr.
?

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Für Bürgeranfragen an das Ministerium für Verkehr:
Tel.:
E-Mail:
Bei journalistischen Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Verkehr, Malte Schindler

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.